de en

Tamara Kolb

Über Tamara Kolb

Die Werke von Tamara Kolb sprechen durch Symbole, Linien, hoher Präzision und Geduld bei der Erschaffung. Sie ist eine Geschichtenerzählerin die über den Anfang, das Ende und all das helle und dunkle dazwischen malt. Die Kunstwerke, teils veredelt mit hochkarätigen Edelmetallen, zeigen oft Tiere, Pflanzen und Wesen und handeln von der Hoffnung, der Liebe, dem Neubeginn und deren Gegenspielern.

Sie ist Absolventin der HTBLA Ortwein Schule für Kunst & Design sowie Preisträgerin des Ernst und Rosa von Dombrowski Stiftungsfondspreises für Bildende Kunst.

«Meine Hände zeichnen die Linien meines Geistes. Sie malen, was ich fühlte und sah, was ist und was war.»